Dreidimensionale manuelle Fußtherapie nach Zukunft – Huber

Die dreidimensionale manuelle Fußtherapie auf neurophysiologischer Grundlage basiert auf der genetisch verankerten Bewegungsentwicklung und berücksichtigt die ganzheitliche funktionelle Bewegungsabläufe der Beinentwicklung des Säuglings. Die klassische Manuelle Therapie für Erwachsene ist nicht einfach auf den Säugling übertragbar, da die einzelnen Fußknochen bei Säugling noch nicht verknöchert sind, wodurch eine isolierte Mobilisation der Fußknochen untereinander nicht möglich ist.  In der dreidimensionalen manuelle Fußtherapie nach Zukunft-Huber handelt es sich um eine Mobilisation der Weichteile, dabei wird nicht nur mobilisiert sondern auch gedehnt und anschließend mit Bandagen gewickelt und fixiert. So lassen sich alle Arten von Fußdeformitäten (Sichelfuß, Klumpfuß, Hackenfuß, Knick-Senkfuß) bei Kindern optimal behandeln.

Menü
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner